Das sind wir

An die unabhängige Ombudsstelle können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Hessen wenden, wenn sie Schwierigkeiten mit/in Jugendhilfeeinrichtungen, Vormündern, Behörden, Eltern und Pflegeeltern haben. Hier erhalten sie schnell und unbürokratisch Beratung, Informationen und Unterstützung - absolut unabhängig und kostenfrei. 

Für die Ombudsstelle arbeiten hessenweit ehrenamtliche Berater, darunter ehemalige Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, ehemalige Leiter von Jugendämtern, Einrichtungen und Heimaufsicht, pädagogische Fachkräfte oder auch ehemalige Familienrichter.

Neben Beratung und Vermittlung ist es Aufgabe der Ombudsstelle, sich aktiv für Kinder- und Jugendrechte einzusetzen und junge Menschen in der Wahrnehmung ihrer Interessen zu stärken. Indem die Ombudsstelle junge Menschen altersgerecht über ihre Rechte informiert und sie Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, die eigenen Selbstvertretungsstrukturen in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe auf- und auszubauen, leistet sie zusätzlich einen Beitrag zu Prävention und Kinderschutz

Juni 2012

 Projektstart des Kooperationsprojekts der Caritas-Diakonie-Konferenz in Hessen mit Förderung durch die Stiftung "Aktion Mensch" bis 31.05.2015

Juni 2015 

Weitere zweijährige Förderung durch die Stiftung "Aktion Mensch", Schwerpunkt: Ausbau des ehrenamtlichen Beraternetzwerkes

August 2015 

Einstieg der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e. V. in die Förderung des Projektes

März 2016 

Gründung des Vereins „Ombudsstelle für Kinder- und Jugendrechte in Hessen e. V.“

Zu den Gründungsmitgliedern gehören die sechs Wohlfahrtsverbände in Hessen (Liga Hessen), der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Hessen, der Bundesverband der privaten Anbieter sozialer Dienste und das Institut für Vollzeitpflege und Adoption.

Kontakt

Sabine Mauser
Projektleiterin Ombudsstelle
Telefon: 015162413324
info(at)ombudsstelle-kinderrechte-hessen.de